Holz intelligent in Form gebracht

Wirtschaftshof der Stadt Ried im Innkreis

2. November 2020

Die Stadt Ried im Innkreis errichtet einen neuen Wirtschaftshof und setzt dabei von architektonischer als auch konzeptioneller Seite auf Qualität. Das Architekturbüro Urmann + Radler aus Linz gewinnt den Wettbewerb zur ausgeschriebenen  Aufgabe ein Gebäude für die Unterbringung der städtischen Dienstleistungen Straßenreinigung, Instandhaltung, Abfallwirtschaft, Fuhrpark zu konzipieren. Am Übergang zwischen Gewerbegebiet und einem Wohnareal am südlichen Stadtauslauf ist das neue eingeschossige Gebäude entstanden. In dem 2270 m² Nutzfläche umfassenden Gebäude sind nun Resort bezogene  Arbeitsbereiche der städtischen Dienstleistung zusammengefasst die bislang teils dezentral über das Stadtgebiet verteilt untergebracht waren. Daraus ergibt sich eine klare funktionale Gliederung mit kurzen Wegen sowie Kommunikations- und Mitnutzungsmöglichkeiten zwischen Administration den einzelnen Werkstätten, Garagen und Lagerräumen. Der neue Wirtschaftshofes liegt an einem städtebaulich sensiblen Punkt zwischen Gewerbeareal und Wohnbebauung wodurch dem Bauwerk gestalterisch wie auch funktional eine besondere Rolle zufällt. Alle lärmbelasteten Zonen der Garagen und deren Zufahrt werden in Richtung des Gewerbeareals orientiert. Der in den Hang gelegte PKW Garagentrakt entlang der Arealgrenze zum Wohnquartier schafft eine Schall- und Blickbarriere zur Anlage.  Die Absenkung der Garagen ergibt eine mit Groß- und Kleingehölzen bepflanzte Grünzone welche einen zusätzlichen natürlichen Abschluss bildet. Alle aufgehenden Gebäudeteile werden in Stahlbeton- Massiv- bzw. Skelettbauweise ausgeführt. Aufgrund der großen Spannweiten über den Werkstätten werden Kielstegelemente als sichtbare Dachkonstruktion eingesetzt. Der Vorteil besteht darin durch die flexible Raumnutzung mit Blick auf sich ändernde Ausstattungsanforderungen über die kommenden Jahre, reagieren zu können. Die Fassade besteht aus vorvergrauten vertikalen Latten aus Lärche wodurch die Homogenität des Baukörpers unterstrichen wird und sich beruhigend an der  Schnittstelle zwischen Wohnen und Arbeiten einfügt!

Kielsteg GmbH | Reininghausstraße 13a | 8020 Graz, Austria | Tel.: +43 (0) 316 269 7881 | Mail: office@kielsteg.com | Impressum